TV Blecher 04 e.V.

05
No
Erfolgreichen Trampolin-Wettkampf in Odenthal ausgerichtet
05.11.2022 00:34

Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause war es endlich soweit und das Kölner Herbstturnier des Turnverbands Köln konnte am 29. Oktober wieder ausgetragen werden. Wie zuletzt wurde es auch 2022 von unserer Trampolinabteilung mit sehr viel Engagement im heimatlichen Odenthal organisiert, und alleine schon die Teilnahme von 22 TurnerInnen des Vereins zeigte, dass die Lust auf den Sport nicht von Corona verdrängt werden konnte.

TurnerInnen und TrainerInnen der Trampolin-Abteilung

Im Gegensatz zu vielen anderen Turnieren wurden die Wettkampfklassen erneut nicht nach Altersgruppen eingeteilt, sondern nach den geturnten Übungen. In der Einsteiger-Wettkampfklasse (WK) 1 weiblich mit der Übung P3 sprang Isabel Schmitz als Dritte von acht Mädchen auf das Podest, gefolgt von Thea Böllecke, Mara Horst und Lotta Nawroth.

In der WK 2 (P4) männlich erklomm Noah Hartmann Platz 1, und auch in der weiblichen WK 2 wurde bei uns gejubelt, sicherte sich Sophie Oprée doch hier den ersten Rang. Alexandra Zechel kam zwar ins Finale, verpasste das Treppchen als Vierte allerdings, und Nora Reitmeier musste sich mit Platz sechs begnügen.

In der Fortgeschrittenen-Klasse WK 3 (P5 und P6) männlich kletterte Mattheo Unger als Dritter auf das Podest, gefolgt von Sam-Joél Banischewski.

In der WK 3 weiblich mit insgesamt elf Athletinnen standen mit Emilia Matkowitz als Zweite und Laura Korus als Dritte zwei unserer Springerinnen auf dem Treppchen, und auch Finja Haas als Vierte und Melina Höfer als Sechste waren in der Finalrunde vertreten, die Nele Bonneß als Neunte leider verpasste.

In der WK 4 (P8 bis M6) männlich sprang Tim Neubuß auf Rang 1 und glänzte hierbei vor allem in der Kür mit über 40 Wertungspunkten. Diese Marke wurde auch in der gleichen, mit zehn Turnerinnen besetzten Klasse weiblich erreicht, von Jasmin Breeger auf Platz 2 und Anne Peters auf Rang 3 sogar gleich zweimal. Dies gelang auch Julia Sander, die am Ende vor Pauline Schreiner, die einmal über 40 Punkte erzielte, auf dem fünften Platz landete, während Caira Lucia Wendler Neunte wurde.

In der WK 5 mit den schwierigsten Übungen (M7) kletterte Madeleine Remmert auf den obersten Podestplatz und imponierte hierbei vor allem in der Kür mit mehr als 45 Punkten, die von den jungen Damen nur sie erreichte. Insgesamt war es wieder ein für uns erfolgreiches Turnier mit 4 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronze-Platzierungen, und mit fünf teilnehmenden Vereinen eine gern gesehene Rückkehr zu einer lang ersehnten Normalität.

(Text: Tobias Matkowitz)

Die fünf teilnehmenden Vereine: Brühler Turnverein, MTV Köln, TV Kierdorf, TV Höhenhaus und TV Blecher.

 


Datenschutzerklärung