Aktuelles

RTB-Turnier in Essen 26.03.2019

Wie schon in den letzten Jahren war der vom Rheinischen Turnerbund veranstaltete RTB-Pokal, der dieses Jahr in Essen ausgetragen wurde, ein hochkarätig besetztes Turnier, bei dem am 9. März insgesamt 131 AthletInnen aus 14 Vereinen an den Start gingen. Auch die Trampoliner des TV Blecher machten sich mit 17 Turnerinnen und Turnern auf den Weg ins Ruhrgebiet. In der Wettkampfklasse 7 der Jugendturnerinnen der Jahrgänge 2005 und 2006 standen mit Lisa Bahr auf Platz 2 und Madeleine Remmert auf Platz 3 gleich zwei Trampolinspringerinnen des TV Blecher auf dem Treppchen, während Nele Fritzsche auf Platz 6 landete, Anne Peters auf 9 und Lena Kukoll auf Rang 10 von 15 Turnerinnen. In der WK 9 (Jahrgänge 2007/08) lief es für Luna Morgenstern noch besser und mit einer tollen Leistung und großem Abstand sprang sie auf Platz 1, während Julia Sander und Jana Korus auf den Plätzen 9 und 10 von 18 Springerinnen das Finale knapp verpassten. Auch in der WK 11 (2009/10) stand mit Luzie Seibler als Dritte eine Athletin des TV Blecher auf dem Treppchen, gefolgtvon Pauline Schwibbe auf Rang 4 - in einem großen Feld von 24 Turnerinnen. In der WK 13 (2011/12) schaffte es Talea Breitsohl mit Rang 3 auf das Podest, während Laura Korus und Emilia Matkowitz imFinale die Plätze 6 und 7 ersprangen. Bei den männlichen Teilnehmern gelang allein Götz Morgenstern der Sprung auf das Treppchen. Mitmehr als einem Punkt Abstand gewann er den Pokal für den 1. Platz in der WK 12/14 (Jahrgänge 2009 bis 2011), während Jonas Matkowitz hier auf Platz 4 von neun Teilnehmern sprang. In der WK 10 (2007/08) erreichte Niklas Matkowitz Rang 7, Tim Neubuß Platz 16. Mit zwei Siegen, zweimal Rang 2 und drei dritten Plätzen machte sich der TV Blecher am Ende eines langen Wettkampftages wieder auf den Weg ins Rheinland.

Badminton-Abteilung richtet erstes offizielles Turnier aus 02.03.2019

Der 24.02.2019 war ein ganz besonderes Datum im Kalender der Badmintonabteilung des TV Blecher. Das erste Jugend-Ranglistenturnier in den Altersklassen U 15 bis U 19  wurde in der Sporthalle des Schulzentrums Odenthal ausgerichtet!

Nach vielen Stunden der Planung und Vorbereitung konnten am Spieltag gut 80 Spielerinnen und Spieler (unter anderem Nachwuchsspieler der Bundesligavereine des TV Refrath und  des 1. BC Beuel) mit ihren Eltern und Betreuern und weiteren Zuschauern  empfangen werden.  Dank vieler tatkräftiger Helfer war die Halle bestens vorbereitet, die Turnierleitung gut organisiert, und das Cafeteria-Team erwartete die Aktiven und Besucher  mit einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Angebot. Für den TV Blecher starteten an diesem Tag mit Aiyana Mazur, Lenz Fischer, Jan Berning sowie Selina und Hendrik Nadler 5 Spieler(innen) . Auch wenn es sportlich an diesem Sonntag nicht so gut lief wie erhofft (Platz 8 für Selina Nadler war das beste Einzelergebnis in starken Startfeldern) war es ein erfolgreicher Tag für die Badmintonabteilung des TV Blecher. Von allen Seiten ernteten die zahlreichen Helfer und Unterstützer Lob für die sehr gute Ausrichtung des Turniers und es wurde mehrfach nach einer erneuten Austragung eines weiteren Turniers angefragt. „ Es hat richtig Spaß gemacht, mit einem solch engagierten Team zusammenzuarbeiten. Vielen, vielen Dank an alle Helfer “, freuten sich die Hauptorganisatorinnen  Nadine Mazur und Tanja Nadler nach dem Turnier.

Luis Hagen ist LSB-Top-Talent 2018 02.03.2019

Trampolin-Ass Luis Hagen von der Trampolinakademie TV Blecher wurde mit großer Resonanz zum "Top-Talent 2018 - Olympiasieger von morgen" gewählt. Der Vierzehnjährige setzte sich mit Abstand gegen andere Talente aus verschiedenen sportlichen Bereichen, wie Turnen und Leichtathletik, durch. Luis kann auf ein überaus erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Er feierte zahlreiche nationale und internationale Erfolge. Außerdem nahm der amtierende Deutsche Meister und Deutsche Mannschaftsmeister sehr erfolgreich an den Jugendweltmeisterschaften in St. Petersburg teil. „Ich bin sehr dankbar und stolz, das alles erleben zu dürfen und hoffe auch 2019 meine sportlichen Ziele zu erreichen.“, so das Ausnahmetalent des TV Blecher.

Hückeswagener Stadtmeisterschaften 20.02.2019

Wie schon in den letzten Jahren, machte sich die Trampolinabteilung des TV Blecher auf zum ersten  Turnier des Jahres nach Hückeswagen, wo am 16. Februar 2019 insgesamt stolze 25 Turnerinnen und Turner in die Wettbewerbe gingen. Auch dieses Mal sollte sich die Anreise zu den Hückeswagener Stadtmeisterschaften wieder lohnen. Neben den Wettkampfgruppen der jeweiligen Jahrgänge fand auch wieder ein Rahmenwettkampf für jüngere Teilnehmer statt. Bei den Bambinis konnte sich der erst vierjährige Dimitri Wotschel als einer der Jüngsten im Feld gegen neun MitturnerInnen durchsetzen und somit Platz 1 erreichen. In der Rahmenklasse männlich lief es für Tim Neubuß ebenso gut, der mit Abstand den 1. Rang erturnte. Aron Gauf stand zudem als Dritter auch mit auf dem Podest, Kilian Schmidt und Niklas Bela Pscheidl belegten die Ränge 6 und 7. In der Rahmenklasse 1 weiblich (Jahrgang 2008 und jünger) stand Jennifer Drzymalla als Zweite mit auf dem Treppchen, Talea Breitsohl belegte Platz 5, Laura Korus Platz 7 und Emilia Matkowitz wurde Zehnte von zwölf Starterinnen. In der älteren Rahmenklasse 2 weiblich, in der ebenfalls 12 Athletinnen antraten, stand mit Jill Helsper als Dritte ebenfalls eine Turnerin des TV Blecher auf dem Podest. In den Meisterschaftsklassen ging es erfolgreich weiter. In der Klasse der weiblichen Jugendturnerinnen W2/3 ersprang sich Jasmin Breeger mit einigem Abstand den ersten Platz, und beiden Jugendturnerinnen W4 wurde das Treppchen mit Madeleine Remmert auf Rang 1, Anne Peters auf Platz 2 und Nele Fritzsche auf Rang 3 komplett von Athletinnen des TV Blecher belegt. Lena Kukoll auf Platz 5 sowie Sophie Adam auf Rang 6 erreichten hier ebenfalls das Finale unter 14 Springerinnen, das Lisa Bahr nach einem Fehler in der Pflicht leider verpasste, wobei sie mit Bestwert in der Kür noch zeigen konnte, was möglich gewesen wäre. Auch bei den  Schülerinnen W5 durfte gefeiert werden, Jana Korus erreichte hier den ersten Platz vor Luzi Seibler auf Rang 2, während Pauline Schreiner sich nach einem Fehler in der Pflicht mit Rang 7 begnügen musste. In die Liste der Erstplatzierten reihte sich in der Wettkampfgruppe W5 Pauline Schwibbe ein, die in Pflicht, Kür und Finale Bestwertungen erzielte und mit großem Abstand die Goldmedaille ersprang. In der männlichen Wettkampfgruppe M5/6 kletterte Jonathan Konrad als Zweiter auf das Treppchen, während Jonas Matkowitz im Finale Rang 4 erreichte, welches Niklas Matkowitz und Götz Morgenstern nach Fehlern in der Pflicht leider verpassten und somit auf den Plätzen 5 und 6 landeten. Insgesamt war es also wieder ein sehr erfolgreicher Samstag für den TV Blecher in Hückeswagen, mit 6 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronze-Medaillen.

Badminton 20.02.2019

Die Ergebnisse der 1. Bezirkseinzelrangliste am 3. Februar beim SC Wermelskirchen in der Mehrzweckhalle Dabringhausen können sich sehen lassen. Den Anfang machten die Spieler der U13 und U15.  Hier ging Till Berning zum ersten Mal bei einem Ranglistenturnier auf Punktejagd. Direkt sein erstes Spiel konnte er souverän gewinnen und auch in den nächsten Spielen zeigte er sein ganzes Können und sicherte sich einen tollen 6.Platz. In der Altersklasse U15 startete Lenz Fischer für den TV Blecher. Er erreichte einen tollen vierten Platz , der ihm die direkte Qualifikation für die Verbandseinzelrangliste sichert . Ebenfalls in  U15 ging Julian Schwibbe auf Punktejagd. Auch für ihn war es die erste Ranglistenteilnahme, die er mit dem neunten Platz beendete. Im Mädcheneinzel U15 spielte Aiyana Mazur stark auf und erreichte wie Lenz einen hervorragenden vierten Platz und kann auch bei der Verbandseinzelrangliste auf Punktejagd gehen. Da Jan Berning krankheitsbedingt leider nicht antreten konnte, war Hendrik Nadler der einzige Vertreter des TV Blecher in der Altersklasse U 17. Er erreichte als einziger Spieler aus Blecher an diesem Tag das Podest und freute sich über den dritten Platz und das erste gewonnene Preisgeld. In U19 sammelte Dominik Putzki seine ersten Ranglistenerfahrungen. Hochmotiviert spielte er in einem sehr starken Teilnehmerfeld sein erstes Badmintonturnier und erreichte den zehnten Platz.

Selina Nadler und Lina Rudolph hatten sich für die erste NRW-Doppelrangliste qualifiziert, die am 17.02.2019 in Paderborn ausgetragen wurde. Hier konnten die beiden zwei ihrer drei Spiele gewinnen und sicherten sich in einem hochklassigen Teilnehmerfeld den neunten Platz.   

 

Ehrung der Trampolinturner durch den Bürgermeister 10.02.2019

Am Abend des 05.02.2019 wurden die drei jungen Ausnahmeathleten des TV Blecher für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr geehrt. In Abwesenheit von Luisa Braaf nutzten der Vorstandsvorsitzende des TV Blecher, Dr. Bernd Pugell sowie Odenthals Bürgermeister, Robert Lennerts, die Gelegenheit, den beiden Assen im Trampolinturnen  zu ihren Leistungen zu gratulieren. Neben diversen nationalen Titeln und Siegen konnten sich die drei Bundeskaderathleten für den Saisonhöhepunkt, die  Jugendweltmeisterschaften im russischen Sankt Petersburg qualifizieren und erzielten auch dort, bei großer internationaler Konkurrenz, hervorragende Ergebnisse. Sowohl Herr Lennerts als auch Dr. Pugell lobten den Trainingsfleiß, den Einsatz und sportlichen Ehrgeiz der Trampoliner. Darüber hinaus dankten beide auch dem  Trainerteam, Angie Büth und Alexej Kessler, für ihre hervorragende Arbeit. Freuen konnten sich die jungen Sportler über Kinogutscheine, zusätzlich bekamen Luisa Braaf und Paul Meinert Karten für das „Feuerwerk der Turnkunst“ und Luis Hagen Eintrittskarten für ein Spiel seines Lieblingseishockeyclubs, den Kölner Haien.

       
   
 

Luis Hagen vom TV Blecher beim Felix-Award 2018 04.01.2019

Ein unfassbar erfolgreiches Jahr 2018 geht für Trampolinturner Luis Hagen – unter anderem Deutscher Meister und Teilnehmer der Jugendweltmeisterschaft in St. Petersburg – mit einem echten Highlight zu Ende. Der dreizehnjährige Trampolinturner wurde am 14. Dezember in der Dortmunder Westfalenhalle als das Top-Talent des Jahres 2018 vorgestellt und durfte diesen Abend im Kreis anderer Nachwuchssportler aus unterschiedlichsten Disziplinen genießen.

Bereits zum 12. Mal wurde der Felix-Award an die erfolgreichsten Spitzensportler aus NRW verliehen und ist ein wahres Fest des Sports. Mit dabei beim feierlichen Abschluss des Sportjahres und für die Awards nominiert waren unter anderen Marco Reus, Christian Ehrhoff und Isabell Werth. Für einen solch jungen aber dennoch unglaublich erfolgreichen Athleten wie Luis Hagen von der Trampolinakademie TV Blecher ist es eine besondere Ehre und ein Zeichen der Anerkennung, zu einem Event dieses Maßstabs geladen zu werden. „Ich bin unglaublich dankbar und freue mich auf ein neues noch erfolgreicheres Jahr 2019“, so Luis.

Odenthal is(s)t Multi-Kulturell 07.12.2018

Nicht erst seit dem großen Flüchtlingsstrom 2015 wohnen in unserem schönen Odenthal Bürger mit vielfältigen kulturellen Wurzeln. Gemeinsam kochen überwindet viele Barrieren. Es begegnen sich fremde Kulturen – im Gespräch, beim Sport, Spielen, Tanzen und am Herd.

Im Hinblick darauf hat der TV Blecher im Rahmen des Integrationsprojektes in Zusammenarbeit mit der Offenen Jugendarbeit, der Gemeinde Odenthal, dem Arbeitskreis Asyl ein Kochbuch mit dem Titel „Über den Tellerrand schauen – International kochen in Odenthal“ herausgebracht.

Das Kochbuch ist in der Geschäftsstelle des TV Blecher für 5 Euro zu erwerben. Der Erlös wird für weitere Aktivitäten im Rahmen des Integrationsprojekts vom TV Blecher verwendet.

Trampolinturnier des TV Blecher 07.12.2018

Wie schon in den letzten Jahren nahmen auch in 2018 wieder zahlreiche Turnerinnen und Turner der Trampolinabteilung des TV Blecher am Kölner Herbstturnier teil, das am 17. November im heimatlichen Odenthal ausgetragen wurde. Im Gegensatz zu vielen anderen Turnieren wurden hier die Wettkampfklassen nicht nach Altersgruppen eingeteilt, sondern nach den geturnten Übungen.

In der Wettkampfklasse 1 weiblich erreichte Emilia Matkowitz (Jahrgang 2012) vom TV Blecher mit ihrer P3 einen guten 4. Platz und musste sich nur Turnerinnen geschlagen geben, die drei bis sechs Jahre älter waren. Laura Schmitz, ebenfalls mit Jahrgang 2012 eine der Jüngsten, landete auf Platz 10. In der Wettkampfklasse 2 weiblich traten neun Athletinnen mit der P4 an, und Nele Bonneß sprang mit einem starken Platz 2 auf das Treppchen. Talea Breitsohl, Laura Korus, Luna Loth und Jill Helsper belegten in dieser Reihenfolge die Ränge 4 bis 7. Leichter kamen die Jungs in der der gleichen Wettkampfklasse zu Erfolgen, denn hier traten nur zwei Athleten des TV Blecher an. Die Siegermedaille nahm Erik Doppner mit nach Hause, gefolgt von Jannik Tietz.

In der Wettkampfklasse 3 weiblich waren 14 Athletinnen mit ihren Übungen P5 und P6 am Start. Julia Sander erreichte hier einen tollen 3. Platz, und auch Pauline Schreiber mit Rang 5, Yola Brunne mit Rang 7 sowie Kaja Sonneborn mit Rang 8 waren allesamt im Finale vertreten. Bei den Jungs mit gleichen Übungen belegte Jonas Matkowitz von sechs Springern einen starken 2. Rang, und Jonathan Konrad komplettierte auf dem 3. Platz das gute Abschneiden des TV Blecher.

In der Wettkampfgruppe 4 weiblich (P8 und M5) landeten Jasmin Breeger und Anne Peters mit ihren tollen Übungen auf dem Podest für die Plätze 2 und 3. Sophie Adam wurde 4., Nele Fritzsche 6. und Lena Kukoll kam auf Rang 8. Bei den männlichen Teilnehmern freute sich der zehnjährige Niklas Matkowitz über den 1. Platz, ließ hierbei die 5 und 6 Jahre älteren Konkurrenten hinter sich.

In der Wettkampfgruppe 5 weiblich wurden mit Übungen zwischen M7 und W15 die anspruchsvollsten Serien geturnt, und Jule Norbisrath sicherte sich hier mit einer hervorrangenden Leistung den 1. Platz. Anica Noltze schrammte mit Rang 4 knapp am Podest vorbei, Madeleine Remmert und Luisa Nett belegten die Plätze 7 und 8. Insgesamt war es wieder ein erfolgreiches Turnier für die Trampolinabteilung des TV Blecher mit 3 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronze-Platzierungen.

Turner der Trampolinakademie erreichen das Finale in St. Petersburg 29.11.2018

Jugendweltmeisterschaft: Turner der Trampolinakademie  des TV Blecher erreichen das Finale bei den World-Age-Group-Competition (WAGC) in Sankt Petersburg  

Am 17. November starteten der amtierende deutsche Meister Luis Hagen (13), Paul Meinert (14) und Luisa Braaf (14) bei den Synchronwettbewerben im Sport- und Konzert-Komplex in Sankt Petersburg und erreichten hervorragenden Platzierungen. 

Bereits das zweite Jahr in Folge sprach Bundeshonorartrainer (Nachwuchs) Markus Thiel den Sportlern des TV Blecher sein Vertrauen aus und nominierte die Synchronpaare Luis Hagen / Paul Meinert sowie Luisa Braaf / Luka Frey (SV Brackwede) für den Synchron-Wettkampf bei den WAGC. Alle drei aus dem TV Blecher trainieren auch am Landesleistungsstützpunkt Bergisch Gladbach und starteten in der Altersklasse der 13- bis 14-jährigen.  Vor einer traumhaften Zuschauerkulisse der Sportarena präsentierten Luis Hagen und Paul Meinert eine brillante Vorkampfübung, die mit dem zweitbesten Synchronitätswert bewertet wurde. Doch das Teilnehmerfeld war groß und die internationale Konkurrenz enorm stark. Es blieb also sehr spannend – das deutsche Synchronpaar musste bis zur letzten Vorkampfübung um seinen Einzug ins Finale bangen. Umso größer war die Freude, als die Jungs das Finale als Achtplatzierte erreichten. 

Im Finale zeigten die beiden erneut eine sehr gute Übung und zogen an den Paarungen aus Russland und England vorbei. Mit einem hervorragenden 6. Platz positionierten sich die Jungs der Trampolinakademie in der Weltelite des Trampolinturnens. 

Nicht weniger spannend machten es die Mädchen der gleichen Altersklasse. Auch die Deutsche Vizemeisterin Luisa Braaf zeigte mit ihrer Synchronpartnerin Luka Frey eine sehr gelungene Vorkampfübung. Am Ende fehlten ihnen leider nur 0,1 Punkte, um das Finale der besten 8 zu erreichen. Sie schlossen die Jugend-WM mit einem beachtlichen 9. Platz ab.



Datenschutzerklärung